Schützenverein Edelweiß Plittersdorf 1953 e.V.
Schützenverein Edelweiß Plittersdorf 1953 e.V.

unsere Jugend

Altersklassen in 2019

Altersklasse Jahrgänge
   
Schüler m/w 2005-2007
Jugend  m/w 2003-2004
Junioren II m/w

2001-2002

Junioren I  m/w 1999-2000
Schülervertreter:                 Jugendvertreter:
Tabea Schneider   Florian Heck
Fabian Sarka   Nick Lehmann
Jugendausschuss:                  
Luke Uhlmann   Simon Kunz
Fabian Sarka   Till Müller
Nico Petri    

Jugend- Termine

närrische Jugend

Am Freitag vor Fasching fand das altbewährte sowie alljährliche „närrische Schießen“ unserer Jugend statt. In lustiger Verkleidung (statt Schießjacke, -hose, -schuhe) wurden Spiele der etwas anderen Art ausgetragen. Da die Mädels und Jungs nahezu alle anwesend waren war dies eine besondere Herausforderung. Also schoss man in zwei Gruppen. O.K. es war etwas lauter als sonst, aber auch nochmal einiges lustiger. 3 Stellungswettkampf im Liegend-, stehend-, sitzenden Modus war an diesem Abend angesagt.
Ich denke es war ein lustiges närrisches und vor allen Dingen ein besonderes „Training“ das allen in bester Erinnerung bleibt.

Jugendschützenkönig: Tobias Müller

  1. Jugendritter: Nico Petri
  2. Jugendritter: Florian Heck

Highligts 2019

2018

Jugendgrillfest

An einem Samstagnachmittag im November hat sich die Schützenjugend am Vereinsheim  versammelt um früh genug Feuer anzuzünden. Ein Spanferkel sollte es geben und das kann, wie bei den meisten bekannt, dauern. Um die Wartezeit zu überbrücken wurden verschiedene Spiele (keine Elektronischen) an diesem Nachmittag ausgiebig gespielt. Aber Achtung: alle 25 bis 30 Minuten musste das Fleisch neu mit Gewürzen eingerieben werden, was auch penibel ausgeführt wurde. Ebenso konnte man immer wieder den Satz  „Holz auflegen nicht vergessen“ hören. „Kartoffelsalat, in feine Scheiben muss man ihn schneiden“, nach diesem Liedtext ist es an den Jugendfesten fast schon Pflicht, diesen Vorort frisch zu zubereiten.

  Nachdem sich die Dunkelheit breit machte wurde es leider schnell ungemütlich. Ein Lagerfeuer an unserem Grillplatz musste her. Das erwärmte uns alle doch umgehend und die Gemütlichkeit einer Feuerstelle fasziniert auch in der heutigen Zeit ausnahmslos jede(n).

  Endlich war es dann soweit. Wurde auch allerhöchste Zeit. Unser Spanferkel wurde zum Zerschneiden von unseren Grillmeistern freigegeben. Nach diesem ausgiebigen Schlemmen hatten wir noch lange jede Menge Spaß miteinander. Gemeinsam ging es noch ans Saubermachen und Aufräumen bevor die Nacht anbrach und wir uns auf den Heimweg machten.

In den nächsten wenigen Trainingstagen in diesem Jahr werden wir noch abwechselnd leichtes Training, Königsschuss, Spieleabende, Bilderabend über das laufende Jahr, und irgendwie eine Vereinsmeisterschaft schießen.  

Trainingszeiten Schüler und Jugend ab 12 Jahren Dienstags und Freitags von 18.30-20Uhr.

24 Stunden Schießen des Schützenkreises Mittelbaden

Am Samstag, 20.10. um 11 Uhr traf sich die Rieder Schützenjugend im Schützenhaus Iffezheim zum diesjährigen 24 Stunden Schießen des Schützenkreises Mittelbaden. Nach der Begrüßung durch unseren Kreisjugendleiter Simon Kohler aus Neusatz ging es dann auch schon los mit dem ersten Durchgang der auf Grund der hohen Teilnehmerzahl in zwei Gruppen geschossen wurde. Innerhalb von 45 Minuten mussten Probeschüsse (x-beliebige Anzahl) und 30 Wertungsschüsse absolviert werden. Die Ergebnisse der einzelnen Jung- Schützinnen und -Schützen wurden mit den einzelnen Durchschnittsergebnissen aus den Vereinsmeisterschaften zwischengerechnet um dann die durcheinander gewürfelten Mannschaften aus Eisental, Neusatz, Ottenau, Plittersdorf, Steinmauern und Iffezheim zu bilden.

Ein Kennlernspiel sorgte im Anschluss an frisch gegrillte Burger für ein lustiges und aufregendes miteinander. 20 Schnüre an einem Rohrbogen befestigt, von 10 Jugendlichen auf Spannung gehalten, in den auch noch ein Ball hinein soll um von A nach B transportiert zu werden.

Auf zum 1. Durchgang der 1. bis 3. Mannschaft. Volle Montur mit Schieß -Schuhen, -Hosen, -Jacke,     -Handschuh, dauert dann doch ein klein wenig bis jede(r) einzelne Schütze/in dann gerichtet ist. Dann volle Konzentration auf das Ziel und los ging‘s. Eine knappe Stunde später dann schon der Durchgang von Mannschaft 4-6.

Zur Auflockerung danach, musste jede Gruppe auf einen Teppich (ca. 1m x 1,20m) stehen und diesen dann ohne zu verlassen von oben nach unten drehen. Welch ein Spaß. Die Ausgeglichenheit zwischen Konzentration und Abwechslung war hervorragend koordiniert. Auch gab es mehr oder wenige lange Pausen um verschiedene selbst mitgebrachte Spiele mit anderen auszuprobieren.

Die Schießdurchgänge wurden tagsüber alle 4 Stunden und abends wie nachts im Abstand von 3 Stunden geschossen. Nach weiteren Durchgängen und einem wunderbar organisiertem Abendessen der Iffezheimer Schützen brachen wir zu einer kleinen unspektakulären Nachtwanderung auf.

Eine kleine Auffrischung um 0.00 Uhr erfuhren die Mädels und Jungs durch ausschießen des Zipfelmützenschützenkönigs. Ohne Schießmontur in Hausschuhen oder Strümpfen versuchten die Jugendlichen nicht den schlechtesten Schuss abzugeben, denn dieser schied sofort aus. Am Ende stand dann nur noch einer am Schießstand; unser Zipfelmützenschützenkönig aus Eisental.

Jetzt wurde es für jede(n) Einzelne(n) immer schwieriger, denn die Müdigkeit schlug bei allen voll zu. Aber „oh Wunder“, je müder ein Schütze desto ruhiger ein Schütze. Die Ergebnisse um 3 Uhr und um 6 Uhr konnten sich mehr als sehen lassen. Jedoch war das den meisten sch…egal und wollten einfach nur, wenn auch kurz, etwas schlafen (Ausnahmen bestätigen die Plittersdorfer) .

Nach dem Frühstück wurde es dann wieder etwas lebendiger im Aufenthaltsraum der Iffzer Schützen um langsam zum 7. und letzten Durchgang zu kommen. Nun kamen wir auch schon zum Aufräumen und sauber machen um dann der großen Siegerehrung beizuwohnen. In den Einzelwertungen wurde bei den Schülern Florian Heck 3. Obwohl die Rieder Schützen auf 3 Mannschaften verteilt waren konnten sie trotzdem keine der Mannschaftsehrungen mit nach Hause nehmen. Aber eines ist gewiss, der Spaß und die Kameradschaft mit den anderen Schütz(en)innen war riesig und wird nach dem lang ersehnten Schlaf bestimmt nicht vergessen.

Am letzten Ferienwochenende fand in Eisental das diesjährige Kreisjugendschießen des Schützenkreises Mittelbaden statt. Selbstredend waren wir Rieder ebenfalls mit einem Teil unserer Jugend vertreten.

Nach einigen Spielen zum Kennenlernen wurden alle Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt die sich dann jeweils an verschiedenen Disziplinen versuchen durften. Recurvebogen, Langbogen und Luftgewehr liegend waren zu meistern (also nichts wo wir uns alle schon auskannten, da diese Disziplinen bei uns nicht geschossen werden). Zusätzlich gab es Torwandschießen, Bombenentschärfung (Geschicklichkeits- und Koordinationsspiel), Flaschenfrisbee und andere Aktivitäten.

Nach einer kleinen Grillmahlzeit ging es in die Wertungsrunden bei denen wir Plittersdorfer erneut super abgeschlossen haben. Den 1. Rang im Recurvebogen erkämpfte sich Fabian Sarka, einen 3. Platz im Langbogen belegte Luke Uhlmann und einen 3.Platz errang Timon Mählig in Luftgewehr liegend. Ebenso durfte Luke Uhlmann den Pokal für die beste Mannschaftswertung mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch unserem Mädel und unseren Jungs zu ihren Erfolgen. Wir freuen uns heute schon eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Hüttenwochenende der Schützenjugend

Schon am ersten Ferienwochenende hieß es wieder für unsere Schützenjugend auf unser alljährliches Hüttenwochenende zu fahren. Dieses Mal verbrachten wir die Tage im Pfarr- und Jugendhaus „St. Johannes“ in Seebach.  Gleich nach Bezug des Hauses und nach einer notwendigen Stärkung begann ein sehr aufregender und abwechslungsreicher Spielenachmittag. Nach dem späteren Abendessen das unsere „Altjugend“ hervorragend kredenzte war dann auch schon bald die Nachtwanderung angesagt die mit viel liebe zum Detail wieder wie gewohnt einige zum Schauern brachte. Vielleicht konnten oder wollten deswegen die meisten nicht gleich einschlafen.

Am Samstag Morgen begingen wir dann unsere altbewährte „kleine“ Wanderung Richtung „Karlsruher Grat“ vorbei an den wunderbaren „Edelfrauen Grab“- Wasserfällen bis hoch zum Bosenstein wo wir am Schroffen unser verdientes Mittagsvesper einnehmen konnten. Etwas anstrengend für die meisten aber lohnend in der Aussicht für alle. Nach dem Abstieg war erst mal wieder eine Pause angesagt, die aber vor lauter Hunger nicht lange anhielt. Also mussten wir unseren Grillabend beschleunigen um den Rest des Abends mit Spiel und Unterhaltung ausklingen zu lassen.

Nach dem Frühstück und Reinemachen fuhren wir am Sonntag gradewegs zurück zu unserem Vereinsheim ohne wie geplant noch einen Zwischenstopp im Naturerlebnisbad zu machen. Denn irgendwie war dann doch die Wanderung oder der gemütliche lange Abend in unseren Knochen so dass wir lieber nochmal in gemütlicher Runde zusammensaßen und das vergangene Wochenende Revue passieren ließen.

Alles in allem freuen wir uns schon auf unsere nächsten Events die wir miteinander noch vor uns haben (z.B. das Kreisjugendschießen am 08.09.).

Highligts 2018

2017

12-Stunden Training der Rieder Jungschützen

An einem kalten Samstag fand im Plittersdorfer Schützenhaus ein Training der besonderen Art statt. Gestartet wurde morgens um 8 Uhr mit einem Wettkampfdurchgang für alle Anwesenden Jugendlichen. Im Wettkampfmodus 15 min Einrichtzeit und 25 min Wettkampfzeit für 30 Schuss begann der Tag. Es schossen Mann gegen Mann bzw. Frau nach Platzierungen der letzten Rundenwettkampfergebnisse. Nach auswerten der Ergebnisse wurden die Gegner neu zusammengestellt. Um auch für die körperliche Fitness was zu tun standen 1,5 Std. Gymnastik mit unserem Wellness Trainer Horst an. Als kleine Belohnung ging er direkt danach auf ein ½ stündiges mentales Training über.

Endlich Mittag und was zu Essen war der Tenor der Jugend! Aber nach der kurzen Mittagspause ging es schon wieder weiter mit Proben für die Königsfeier. Als das einigermaßen saß kam der nächste Schießdurchgang. Einrichtzeit und Wettkampf folgten in gewohnter Manier. Nach dieser Auswertung war Frische Luft angesagt. Unser Vereinsheim liegt ja bekanntlich in unmittelbarer Nähe zu einem Naturparadies das es dann auch zu erkunden gab; einmal Murgspitzen und am Rhein zurück.

Fast am Boden zerstört (zumindest einige) musste der 3. Durchgang gestartet werden. Diesmal fielen die Ergebnisse nicht ganz so gut aus, wie zu erwarten war. Kurzes durchatmen, ein letzter Blick auf die Gesamtergebnisse und auf zum letzten Durchgang bevor das Grillgut verbrennt.

Auf den Plätzen Schüler: 1. Florian Heck, 2. Luke Uhlmann, 3. Timon Mählig 

bei der Jugend/ Junioren: 1. Matteo Müller, 2. Nick Lehmann, 3. Sofie Schäfer            Nach Punkten gewann eindeutig Florian Heck.

Spaßiges aus dem

„Zeltlager in Kleinlellenfeld“

siehe Highlights 2017 weiter unten....

Zeltwochenende der Schützenjugend

 

Vom 28.-30.07. waren die Rieder Jungschützen mit ihren Neumarkter Freunden,  auf einem gemeinsamen Jugendzeltlager im bayrischen  „Kleinlellenfeld“ (Arberg). Nach gefühlt ewiger Anreise durch Deutschlands Baustellen, wurden wir überschwänglich begrüßt. Jetzt begann die Arbeit: Zeltaufbau, Liegeplätze besetzen, gegrilltes verzehren, Kleinigkeit trinken und schon begann das erste gemeinsame Spiel. Ein Traumbild für jeden Jugendleiter ergab sich am Abend, als die Wolfsteiner und Rieder Schützenjugend bunt gemischt das Lagerfeuer genossen und sich dabei kennenlernten.

Am nächsten Morgen (ca. 2-3 Std. später) „wollten“ alle nach dem Frühstück einen Abstecher an den nahegelegenen „Dennenloher See“ machen um den Tag über im Wasser oder am Strand zu verbringen. Nachmittags ging‘s dann wieder zurück zum Lager wo nach kurzfristiger Grilleinlage ein Spielewettkampf der beiden Vereine folgte. Auch wir hatten ein Spiel auf Lager, das unseren Freunden zwar neu war, aber bei allen als Riesenspaß ankam; das „Kinderzerstörungsspiel“ der Rieder. Dies ist definitiv nicht für Erwachsene zu empfehlen! Auch heuer wie der Bayer sagt, war ein gelungener Abend am Lagerfeuer vorbestellt, zumal um 0.00 Uhr auch noch der 18te Geburtstag von unserer Jungschützin Sofie Schäfer gefeiert werden musste.

Am Sonntag hies es dann nach  Zeltabbau und aufräumen schon wieder Abschied nehmen von unseren Freunden aus Neumarkt. Nach großem Vertrauen auf unsere Navi´s (warum auch immer denen einer vertraut), fanden wir dann doch den Weg Richtung Heimat. Ein Dankeschön auch nochmal an unsere Sofie, bei der wir unseren gelungenen Wochenendabschluß begehen durften. Ebenso an dieser Stelle auch einen Dank aus der Ferne an unsere Wolfsteiner Freunde für die Organisation dieses hoffentlich auf beiden Seiten unvergesslichen Wochenendes.

Am ersten Samstag nach den Sommerferien fand in Eisental das diesjährige Kreisjugendschießen des Schützenkreises Mittelbaden statt. Selbstredend waren wir Rieder ebenfalls mit einem Teil unserer Jugend vertreten.

Nach einem „Speed Dating“ zum Kennenlernen wurden alle Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt die sich dann jeweils an verschiedenen Disziplinen versuchen durften. Recurvebogen, Langbogen und Luftgewehr liegend waren zu meistern (also nichts wo wir uns schon auskannten, da diese Disziplinen bei uns nicht geschossen werden). Zusätzlich gab es Torwandschießen, Bombenentschärfung (Geschicklichkeits- und Koordinationsspiel) und andere Aktivitäten.

Nach einer kleinen Grillmahlzeit ging es in die Wertungsrunden bei denen wir Plittersdorfer super abgeschlossen haben. Den 1. Rang im Langbogen erkämpfte sich Nico Petri, einen 2. Platz im Recurvebogen belegte Fabian Sarka und einen Doppelsieg sogar errang Florian Heck mit Platz 2 in Luftgewehr liegend und sentiationell dem 1. Platz im Recurvebogen . Herzlichen Glückwunsch unseren Jungs zu ihren Erfolgen. Wir freuen uns heute schon eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Spiel, Spaß und jede Menge Feuer an unserem Sommergrillfest der Schützenjugend. Ja bei uns kommt nix zu kurz. Eine hervorragende Planung von Saskia und Tobias haben es uns ermöglicht von alldem zu haben.

Erst eine kleine Dorfralley und dann noch ein Stechen in einem Hindernis- Eierlauf bevor wir mit dem Grillen beginnen konnten. Tischtennis, Fußball und „Rieder Dialektstunde“ gehörten zum anschließendem Zusammensein. Der wunderbare Anblick unseres traditionellen Lagerfeuers rundeten den Abend gelungen ab.

                    Wildsau- Grillfest

vorbereiten...

...warten...

..voller Erfolg

Highlights 2017

2016

Jugend- Hüttenwochenende

 

Am letzten Juli- Wochenende verbrachte die Schützenjugend mit 14 Jugendlichen und 6 Begleitern einen gemeinsamen Hüttenaufenthalt in Unterstmatt. Gestartet wurde erstmal mit einer Stärkung vom Grill und gemeinsamen Spielen. Nach Einbruch der Dunkelheit begann eine gewagte Nachtwanderung, bei der sogar der Wald mit seltsamen Geräuschen beschallt war. Nebst „komischen“ Gegenständen auf unserer Strecke, mussten wir uns auch extrem auf den recht ungewöhnlichen Weg konzentrieren.

   Am nächsten Tag waren dann alle auf die Bilderjagd über den Hornisgrindegipfel gespannt. In drei Gruppen wurden im zeitlich versetzten Abstand markante Begebenheiten am Wegesrand oder im Wald gesucht. Auf der „3 Fürstenplatte“ brauchten wir eine Mittagspause mit vielerlei Mitgebrachtem. Den Abstieg zum Mummelsee wagten wir gemeinsam um auch unser Dessert direkt an dem Karsee einzunehmen. Der Pause genug wanderten wir wieder in Gruppen erneut über die Grinde. Diesmal auf der anderen Seite wo alles über schmale Pfade ging die zwar anstrengend aber wesentlich interessanter waren. Nach den langen Mühen heil angekommen sangen wir uns noch durch den Abend und die Nacht.

   Am letzten Tag war großes Reine machen und Packen angesagt. Nach einem Zwischenstopp im Cuppamare, gings dann zum „Hüttenpfanne-Essen“ in unser Vereinsheim, wo alles wieder sein Ende fand. Mit viel Spaß und jede Menge Geschichten ging ein sehr schönes und erlebnisreiches Wochenende zu Ende.

beim diesjährigen "Osterhasenschießen" der traditionell immer am Karfreitag stattfindet, hatten wir trotz des schlechten Wetters (oder genau deswegen, weil dann die geplante Wanderung ausgefallen ist) gute beste Laune.

Nach dem Schießen auf die neuen Glücksscheiben konnten dann natürlich auch die verdienten Ostereier entgegen genommen werden.

Helau, Narri und Narro

 

beim närrischen Schießen mit unserer Schützenjugend stand hauptsächlich  der Spaß im Vordergrund. Und von dem hatte jeder genügend an diesem Trainingsabend.

Highlights 2016

2015

Am 08.12. findet eine gemeinsame Gymnastikstunde unter der proffesionellen Leitung unseres allseits beliebten Motivationstrainers Horst statt. Es sind Trainingsanzug und       Iso- oder Gymnastikmatte mitzubringen. Beginn pünktlich um 18.30 Uhr!

 

Es freuen sich eure Jugendtrainer

Am 14.11. fand in unserem Vereinsheim ein              12 Stundentraining der Jugend statt. Über die Zeit wurden im Abstand von 3 Stunden 4 Durchgänge geschossen bei der sich die Reihenfolge unserer Sportschützen durch ihre vorhergehenden Ergebnisse änderte. Sieger an diesem Abend durch „Stechen“ wurde Marvin Schneider.

Zwischen den einzelnen Wettkämpfen ging‘s wandern, wurde mentale Gymnastik geübt, Pizza gegessen, Bilderrückblicke gehalten und zu guter Letzt ein vom Stammtisch gegrilltes Spanferkel vertilgt.

Die Schützenjugend bedankt sich auf diesem Weg bei allen die diesen tollen Tag ermöglicht haben, ob am Grill oder am Schießstand.

(Raphael Müller, Nick Lehmann, Tim Beaa, Marvin Schneider, Patrick Unser)

24 Stunden Schießen

 

Am 3. September- Wochenende fand in Iffezheim wieder das alljährliche 24- Stundenschießen der Kreisjugend des Schützenkreis 1 Mittelbaden statt.

Auch einige unserer Jugendlichen und Junioren waren mit Freude dabei. Nach Ankunft und Einweisung in den Ablauf stellte sich schnell heraus, „das wird nicht NUR lustig“! Geschossen werden mussten 7 Durchgänge im Abstand von 3 Stunden. Schlaf war da sehr rar. Jedoch auf wundersame Weise stellten wir im Laufe der Zeit fest, dass sich die Sportschützen nicht unbedingt verschlechterten in der Nacht, sondern teilweise viel bessere Ergebnisse schossen als im „erholten“ Zustand. Zwischenprograme wie Filmschau, Nachtwanderung oder auch Brettspielzeiten hielten die Teilnehmer bei Laune ehe die Zeit dann doch recht schnell vorüber war. Trainingstechnisch haben wohl alle Sportschützen mehr über sich und über ihre Möglichkeiten zum Erfolg dazu gelernt.

 

Zeltwochenende der Schützenjugend

 

Am 21./22.08. fand unser kleines Jugendzeltlager am Schützenhaus statt. Wir starteten mit einer Dorfralley, die auch manch „echten Rieder“ ins straucheln brachte. Bis zum Grillen gab es noch weitere tolle Spiele. Nach der Stärkung war auch schon bald eine Nachtwanderung angesagt, die dem „Rieder Mühlenweg“, zumindest von der Strecke, ziemlich nahe kam. Bei den vielen komischen Geräuschen aus dem Wald hat doch so mancher gezittert…
Am Sonntag war dann endlich Sport angesagt, denn wir veranstalteten ein Biathlon im Schießen. Nach 3 deftigen größeren Radstrecken mussten jeweils 15 Schuss absolviert werden. Dabei kam es weniger auf Geschwindigkeit, als vielmehr auf die anschließende Konzentration und Präzision jedes einzelnen an. Nach einem abschließenden „Kurbeltunier“ (Tischfußball), war das Wochenende auch leider schon wieder vorbei. Wir hoffen doch, dass alle ihren Spaß dabei hatten.
Leider konnten wegen der Sommerferien nicht alle unsere Jungschützen teilnehmen, aber wir versuchen nächstes Jahr einen besseren Termin zu finden.
Bis zum Ende der Ferien werden wir uns auch weiterhin freitags zum Training wiedersehen.  

Highlights 2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Edelweiß Plittersdorf 1953 e.V.

E-Mail

Anfahrt